Donnerstag, 19. Oktober 2017 | powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Montag, 22. Juni 2015

SV Roigheim, Party und Schiri mit Anzeigetafel

Beim Relegationsspiel zur Bezirksliga sorgten 950 Zuschauer für einen stimmungsvollen Rahmen.


 

 

SV Roigheim, Party und Schiri mit Anzeigetafel

Der vierte Unparteiische Rudolf Berg mit Anzeigetafel.Foto: Bertok 

SVH-Fans: Unter den Fans, die den SV Heilbronn unterstützten, war auch das Team des SV Roigheim zu finden. Zwischen dem A2-Meister und den Heilbronnern hat sich eine kameradschaftliche Beziehung entwickelt. Zu verdanken ist diese Nikola Vintonjak. Der ehemalige Landesliga-Spieler des FC Heilbronn war vergangenes Jahr von Roigheim zum SV Heilbronn gewechselt, die Freundschaft zwischen dem Torjäger und seinen Ex-Kameraden ist erhalten geblieben.

Premiere: Es dürfte eine Premiere im Fußballbezirk Unterland gewesen sein. Im Relegationsspiel war der vierte Unparteiische Rudolf Berg (SV Distelhausen) mit einer manuell bedienbaren Anzeigetafel ausgestattet. Berg zeigte darauf nicht nur die Auswechslungen an, sondern auch die Nachspielzeiten der ersten und zweiten Halbzeit.

Aufstiegsfeier: Nach dem Abpfiff waren die Spieler des TV Fein enttäuscht, nach nur einem Jahr geht es zurück in die Kreisliga A1. Der SV Heilbronn feierte. "Wir freuen uns auf die Bezirksliga und die Bezirksliga darf sich auf uns freuen. Die Spiele gegen Roigheim werden etwas Besonderes", sagte SVH-Trainer Erkan Acikara, der sich auf die Aufstiegsparty einstimmte. "Die Nacht wird zum Tage gemacht. Wir fahren auf einem LKW zurück, klappern erst die Sportheime in Frankenbach und Neckargartach ab, danach geht es nach Heilbronn." Auch Michael Strom war überglücklich. "Das ist brutal geil, jetzt feiern wir bis die Sonne aufgeht", ließ der Abteilungsleiter wissen. tok