Sonntag, 20. August 2017 | powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Samstag, 4. Juli 2015

Rückzüge und Aufbrüche

Die SGM Bretzfeld/Verrenberg sucht für die neue Runde einen engagierten und motivierten Trainer für ihre zweite Mannschaft in der Kreisliga B2.


 

 

Rückzüge und Aufbrüche

Jubelt künftig nicht mehr im Dress der TSG Öhringen: Manuel Martinez. Ihn zieht es zum Landesligisten TSV Crailsheim.Foto: Archiv/Schmerbeck 

Nach der Saison zog die SGM Bretzfeld/Verrenberg ihre zweite Mannschaft - wegen des Abstiegs der ersten Mannschaft - aus der Kreisliga A zurück. Für diese interessante und gleichzeitig anspruchsvolle Stelle wünscht sich der Verein einen Trainer mit Erfahrung im Herrenfußball. Eine Qualifikation in Form eines Trainerscheines ist gern gesehen, jedoch kein Muss. Über mögliche Formen der Aufwandsentschädigung informiert der Verein gerne telefonisch oder im Gespräch mit Abteilungsleiter Uli Lederer. Telefon: 0178 3586565 oder per E-Mail: uli.lederer@monitorman.de

Neuerungen

Offiziell hat am 1. Juli die Fußball-Saison begonnen. Damit gibt es seit Mittwoch im Verbandsgebiet des Württembergischen Fußballverbands (WFV) auch neue Regelungen. Hier mal die drei wichtigsten spieltechnischen Änderungen: Ampelkarte - Bisher hatte die Gelb-Rote Karte keine Folge für den hinausgestellten Spieler. Beim nächsten Spiel durfte er wieder mitmischen. das wird ab sofort anders, Nach Gelb/Rot ist der Spieler für die nächste Partie - egal ob Pokal oder Liga - gesperrt. (Noch) gibt es aber keine Sperre nach der fünften Gelben. Spielmanipulation - Der Einsatz von Spielern aus einem höherklassigen Team eines Vereins in der zweiten oder dritten Mannschaft wird erschwert. Ab dem viertletzten Spieltag einer Saison und in der Relegation kann ein solcher Spieler nicht mehr in der unteren Mannschaft eingesetzt werden. Vier Auswechslungen - Ab sofort gibt es eine einheitliche Regelung für alle Altersbereiche der Jugend (außer Bambini), Frauen, Herren (einschließlich Reserve) und Senioren. Es können in jedem Spiel (Liga und Pokal) bis zu vier Spieler gewechselt werden. Die Rückwechsel-Regelung bleibt wie gehabt bestehen.

Martinez nach Crailsheim

Manuel Martinez hat es nun doch von der TSG Öhringen weg gezogen. Eigentlich wollte er - wenn überhaupt - mindestens in die Oberliga gehen. Sonst, so Martinez, wolle er den Bezirksligisten nicht verlassen. Nun hat er es sich doch anders überlegt und ist der Verlockungen des TSV Crailsheim erlegen. Der Stürmer spielt diese Saison also in der Landesliga. Besonders ärgerlich für den sportlichen Leiter der TSG, Jürgen Birkert, war der Zeitpunkt des Wechsel. "Das war am 28. Juni. Da gab es für uns kaum noch eine Möglichkeit, zu reagieren." Ebenfalls doch noch den Verein verlassen haben Philipp Wörner und Burak Ünlü. Beide gehörten dem Kader der ersten Mannschaft an und spielen nun beim Ligakonkurrenten SG Sindringen-Ernsbach.

Zugeschlagen

Überhaupt haben die Craislheimer auf dem Transfermarkt kräftig zugeschlagen. Der Kader sollte breiter werden. Der Verbandsliga-Aufstieg wird durchaus ins Auge gefasst. Dabei soll Jan Schöller (eigene Jugend) helfen. Rudi Krebs kommt von der Oberliga A-Jugend des FSV Hollenbach zum TSV. Vom Ligakonkurrenten Tura Untermünkheim schließen sich Steffen Söllner und Jan Schreiner den Crailsheimern an. Daniel Martin schnupperte in Hollenbach in der Rückrunde etwas Oberligaluft. Benjamin Weinberger (FC Ottendorf), Manuel Martinez (TSG Öhringen) und Taner Has (TSV Obersontheim) komplettieren die lange Liste der Neuzugänge, die in nächster Zeit noch länger werden könnte. Mert Sipahi wechselt dagegen zum TSV Ilshofen.

Bezirkspokalauslosung

Die Auslosung des Bezirkspokals der Herren, Frauen und Senioren findet am Montag, 6. Juli, um 19:30 Uhr im Forum des Hohenloher Tagblatts in Crailsheim statt.

Staffeltage 

Die Staffeltage sind terminiert: Junioren und Juniorinnen: Samstag, 11. Juli, 15:30 Uhr, Sporthalle Ingersheim. Abschluss-Staffeltag der Frauen und Herren: Freitag, 24. Juli, 19:30 Uhr, Turnhalle Bad-Mergentheim-Wachbach

Senioren

Bei der Ü32 Bezirksmeisterschaft hat der TSV Pfedelbach den Einzug ins Finale verpasst. Im Elfmeterschießen verloren die Pfedelbacher gegen die SGM Satteldorf/Ellrichshausen mit 6:7. Damit treten im Finale am Samstag, 4. Juli, 16:30 Uhr in Ellrichshausen die SGM Satteldorf/Ellrichshausen gegen den TSV Michelfeld an.

Frauenspielbetrieb

Der Bezirk Hohenlohe kann im Spieljahr 2015/16 die Neuanmeldung von vier Mannschaften bei den Frauen vermelden. Damit wird im neuen Spieljahr im Bezirk voraussichtlich mit einer Bezirksliga mit neun und einer Kreisliga mit acht Mannschaften gespielt.

Marc Schmerbeck/red