Sonntag, 20. August 2017 | powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Freitag, 26. Juni 2015

Nach der Runde ist vor der Runde

Die Pause kommt Florian Megerle gerade recht. Mit dem SSV Gaisbach hat der Coach eine ganz starke Rückrunde hingelegt.


 

 

Nach der Runde ist vor der Runde

Die Mannschaft der TSG Waldenburg holte sich den Meistertitel der Ü32 in der Kreisliga A. Im Finale gewannen sie gegen Kupferzell mit 4:2.Foto: privat 

Doch zum Ende der Saison hin war die Luft etwas raus. "Die Truppe ist super jung, voll motiviert und die saugen alles auf", sagt Megerle. Zwei Abgänge stehen für nächste Saison fest. Michael Schuhkraft (TSV Ilshofen) und Marius Fichte (Studium) verlassen den Bezirksligisten.

Neu zum Team stoßen Kevin Gfrärer (TSV Dünsbach), Moritz Stephan (Spvgg Satteldorf), Jan Landwehr (SC Ingelfingen), Piero Palumbo (SG Sindringen-Ernsbach) und Christof Wolf als Co-Trainer. Mitte Juli wird Megerle wieder mit dem Training beginnen.

Neue Trainer

Das neue Trainerteam des SC Amrichshausen wurde der B2-Mannschaft vorgestellt. Mit Florian Wolpert konnte ein Spielertrainer gewonnen werden. Ihm zur Seite wird Mathi Beez stehen. Nach viereinhalb Jahren ist der bisherige Coach Matthias Weisler in die Kreisliga A3 zum SV Berlichingen/Jagsthausen gewechselt.

Neues Gespann

Torben Köpfle (bisher SV Sattelbach) und Daniel Schaffroth (bisher TSV Hardthausen) übernehmen ab dem 1. Juli das Traineramt vom bisherigen Gespann Frank Bartl und Benjamin Loos beim Buchener Kreisligisten VfR Gommersdorf II. Fabian Zürn und Fabian Schmelz gehören in der neuen Saison nicht mehr dem Verbandsligakader an, sondern zum Kreisliga-Kader. Torben Köpfle hatte von 2008 bis 2012 in vier Spielzeiten 112 Einsätze in der Landesliga-Mannschaft des VfR Gommersdorf. Auch Daniel Schaffroth hat von 2006 bis 2009 66 mal das VfR-Trikot übergezogen.

Die Dritte startet in der Kreisklasse B Buchen zur neuen Saison. Diese Spieler trainieren beim Duo Köpfle-Schaffroth mit. Betreut wird die Dritte bei den Spielen wie bisher von Michael Holz und Manuel Klohe. Aus der A-Jugend des VfR entwachsen sieben Spieler. Wie viele davon in die einzelnen VfR-Mannschaften nachrücken, kann jetzt noch nicht gesagt werden, denn der eine oder andere befasst sich mit Abwanderungsgedanken.

Titel gewonnen

Vergangenen Samstag entschieden die Ü-32 Seniorenfußballer der TSG Waldenburg mit einer erneut absolut überzeugenden Leistung das Saisonfinale in der Kreisliga A gegen den TSV Kupferzell mit 4:2 für sich. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen, und der zweite Meistertitel nach 2008 sowie der damit einhergehende Aufstieg war perfekt.

Direkt im Anschluss nahm TSG-Spielführer Stefan Sommer den Meisterschaftswimpel vom Staffelleiter in Empfang. Die Statistik der gesamten Saison spricht für die TSG: Der Titel wurde ungeschlagen (6 Siege, 2 Unentschieden) mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von 31:10 gewonnen.

Ein weiteres Indiz der überzeugenden Leistung ist, dass TSG-Stürmer Matthias Kärcher mit sieben Treffern Torschützenkönig der Liga wurde. Somit ist Waldenburg nicht nur geographisch, sondern auch fußballerisch Top of Hohenlohe.

Steigauf wechselt

Sein letztes Spiel für den SC Michelbach Wald durfte Pascal Steigauf in der Verbandstaffel für die B Junioren bestreiten. Mit einem Assist für David Käfer und einem eigenen Fernschuss-Tor, bedankte sich der Jahrgang-2000-Spieler bei seinem Heimatverein für die vergangenen drei Jahre Jugendausbildung.

Ab dem 30. Juni wird Großaspach und der Fautenhau die neue Heimat für den talentierten U 15-Fußballer werden. eb/mars/red